Stausee

Speichersee

* * *

Stau|see 〈m. 24durch Stauen des Wassers entstandener See

* * *

Stau|see, der:
durch Stauen eines Flusses entstandener See.

* * *

Stausee,
 
meist durch eine Stauanlage, seltener durch natürlichen Flussstau (z. B. durch Endmoränen) entstandener See. Stauseen werden angelegt zur Speicherung von Trinkwasser oder Gewinnung von Elektrizität; sie dienen häufig auch der Bewässerung, dem Hochwasserschutz und der Wasserstandsregulierung für die Schifffahrt. Stauseen werden oft als Erholungslandschaft in die Regionalplanung einbezogen. (Talsperre)
 
Die künstlich geschaffenen Wasserflächen der Erde haben eine Größe von insgesamt 400 000 km2 überschritten. Über 50 Stauseen haben eine Fläche von mehr als 1 000 km2. 10 % des gesamten Oberflächenabflusses auf der Erde werden bereits durch künstliche Seen kontrolliert. Die sich daraus ergebenden vielfältigen Folgeerscheinungen und Probleme sind zum Teil noch nicht hinreichend erforscht, so z. B. die Auswirkungen auf das Klima, auf die Stabilität der Erdkruste (Auslösung von Erdbeben). Auch ist die Besiedlung der Stauseen durch Wasser- und Ufervegetation, besonders in tropischen und randtropischen Klimaten, schwer zu steuern; sie hat in manchen Fällen (Karibasee, Voltastausee) zur Verbreitung von Krankheiten (besonders Schistosomiasis) beigetragen. In jedem Fall wird durch die Einschaltung von Stauseen in das Abflussgeschehen der natürlichen Erosions- und Sedimentationsvorgang verändert; der starken Sedimentation im Stauraum (Lebensdauer der meisten Stauseen daher nicht über 100 Jahre) stehen die verstärkte Erosion unterhalb desselben (Abtragung der Uferbereiche), die Veränderung des Grundwasserspiegels, zum Teil auch die Gefährdung der Schifffahrt gegenüber. In ariden Gebieten versucht man neuerdings, die sehr hohe Verdunstung, die den Wasserzufluss übertreffen kann, durch einen Oberflächenüberzug mit einer monomolekularen Schicht z. B. von Fettalkohol zu reduzieren.
 
Hier finden Sie in Überblicksartikeln weiterführende Informationen:
 
Schifffahrtskanäle und Talsperren
 

* * *

Stau|see, der: durch Stauen eines Flusses entstandener See.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stausee — Oberrabenstein bei Chemnitz …   Deutsch Wikipedia

  • Stausee — (Санкт Канциан,Австрия) Категория отеля: Адрес: 9100 Санкт Канциан, Австрия …   Каталог отелей

  • Stausee — Stausee, s. See, S. 245, und Talsperre …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stausee — Stausee, s. Sammelteiche …   Lexikon der gesamten Technik

  • Stausee — der Stausee, n (Mittelstufe) künstlich angelegter See, der sich durch das Aufstauen eines Flusses vor einem Absperrbauwerk bildet Beispiel: Das ist der größte Stausee Deutschlands …   Extremes Deutsch

  • Stausee — Stau·see der; der künstliche See hinter einem Staudamm …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Stausee — Stauseem Stauseespielen=sichlangsambetrinken.StauseeistdieFlußmenge,dievoreinerTalsperregestautwird.Wahrscheinlich1934unterStudentenaufgekommengelegentlichdesBausdesBaldeney SeesinEssen …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Stausee — Stau|see …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Stausee Watscha — Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Stausee Kritschim — Stausee Watscha Der Stausee Watscha (bulg. язовир Въча) und der Stausee Kritschim (bulg. язовир Кричим) liegen in Bulgarien im nördlichen Teil der West Rhodopen. Der Stausee Watscha hat seine Namen vom Fluss Watscha, den er in seinem Unterlauf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.